bachelopac – Warum machen wir das?

11. Juni 2010

Der Diskurs über Web 2.0 und Katalog 2.0 begleitet uns schon seit dem Beginn unseres bibliothekarischen Studiums. Ob „2.0“ in Bezug auf OPACs ein cleveres Label ist, sei an dieser Stelle mal dahingestellt – Anne Christensen bringt im beluga-Blog das Wesentliche auf den Punkt: „Es geht darum, unsere Suchinstrumente schlauer, schöner und offener zu machen.“

Die Notwendigkeit attraktiver Kataloge bestreitet niemand. Sieht man aber von den tollen, aber wenigen Projekten im WB-Bereich ab und betrachtet die deutsche OPAC-Landschaft mal etwas allgemeiner, ist in den letzten Jahren wenig passiert – gerade in Öffentlichen Bibliotheken sehen viele Kataloge noch aus like it’s 1992.

Glücklicherweise ist die Zeit 1992 nicht stehen geblieben: Open-Source-Software ist auch im Bibliothekswesen immer beliebter geworden. Mittlerweile gibt es eine Reihe freier Alternativen zur kommerziellen Software, die nur darauf warten, ausprobiert und weiterentwickelt zu werden.

Wir fragen uns: Wie schwer ist es für uns als angehende Bibliothekare eigentlich, einen attraktiven OPAC auf Basis von VuFind zu bauen? Wie weit kommen wir dabei mit dem Wissen aus unserem Studium? Was läuft „out of the box“, was können wir noch selbst hinbiegen und an welchen Stellen müssen wir uns helfen lassen? Einige Antworten auf diese Fragen haben wir bereits auf dem Bibcamp gefunden.

Durchsage: Abgesehen von Grundwissen in HTML/CSS und JavaScript haben wir keine Programierkenntnisse. (Nicht nur) deshalb sind wir auch auf  Eure Unterstützung angewiesen und freuen uns über Code, Anregungen, Kritik und Lob.

Zum bachelopac geht es hier entlang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: